Preskoči na vsebino
Konfigurator

Die regelmäßige Pflege und Wartung garantiert langfristige Zufriedenheit

Um die Langlebigkeit und Haltbarkeit der Eingangstür zu gewährleisten, muss sie regelmäßig gepflegt und gewartet werden, denn sie ist tagtäglich dem Wetter, Temperaturschwankungen, Industriegasen, Staub und Schmutz ausgesetzt. Dabei hängt es vom gewählten Material ab, was das bedeutet. Holztüren sind anders zu pflegen als Aluminiumtüren, gleiches gilt für Glasflächen, Haustüren Beschläge usw.

PIRNAR

Pflege und Wartung

  • Empfehlungen zur Pflege und Wartung von Aluminium-Haustüren

    Aluminium-Eingangstüren sind wartungsarm, dennoch ist eine gründliche Reinigung der ALU-Oberflächen unerlässlich, um die dekorative Optik der Oberfläche zu erhalten und die Korrosionsanfälligkeit zu verringern. Eine gründliche Reinigung mit milden, pH-neutralen oder alkalischen Reinigern zweimal im Jahr ist ausreichend. Die Reinigung ist schnell und unkompliziert. Verwenden Sie unbedingt ein Mikrofasertuch, um die Beschichtungen nicht zu beschädigen. Sie können auch ein Reinigungs- und Pflegeset verwenden, das Sie bei einem autorisierten Händler oder bei Pirnar d.o.o. bestellen können.

    Pflege pulverbeschichteter Oberflächen aus Aluminium

    Reinigen Sie Türrahmen und Türflügel mindestens einmal pro Jahr, bei höherer Umweltbelastung auch öfter. Verwenden Sie zur Reinigung kaltes Wasser mit etwas Seife oder ein mildes Handspülmittel und ein weiches Tuch oder Schwamm. Verwenden Sie keine scharfen, scheuernden Reiniger, säurehaltigen oder stark alkalischen Reinigungsmittel oder Gewebe, die die Oberflächen beschädigen. Verwenden Sie keine Reinigungsmittel mit unbekannter Zusammensetzung. Bei matten und strukturierten Farben darf die Oberfläche nicht poliert werden.

    Säubern Sie die Tür nicht bei direkter Sonneneinstrahlung oder wenn die Oberflächentemperatur 25 Grad Celsius übersteigt.

  • Empfehlungen zur Pflege und Wartung von Haustüren aus Holz

    Holz ist ein natürliches und lebendiges Material, das durch sorgfältige Behandlung geschützt werden muss, da sonst Schäden an der Oberfläche oder der Farbe entstehen. Obwohl es sich um dieselbe Holzart handelt, können an der Oberfläche gewisse Farbunterschiede auftreten. Auch wenn das Holz mit einer Lasur beschichtet ist, lassen sich diese Unterschiede nicht immer vermeiden. Auf Farbunterschiede und Abweichungen von den Farbmustern, die aus diesen Gründen entstehen, haben wir keinen Einfluss.

    Schäden an der Farbe können auch durch äußere Einflüsse wie Witterung und Bauarbeiten entstehen. Zur Behebung größerer Schäden sollten Sie einen Fachmann hinzuziehen. Kleinere Schäden wie Kratzer und kleine Risse können mit einem dünnen Pinsel und einer wasserlöslichen Grundierung auf Acrylbasis ausgebessert werden.

    Pflegen Sie Holztüren ein- bis zweimal pro Jahr, wobei die Wartungsintervalle vom Farbton der Tür und ihrem Standort abhängen.

    Reparatur und Pflege von Lasuranstrichen

    Reiben Sie die Tür mit einer Pflegemilch ein, die die Mikrorisse mit einem Überzugsfilm versiegelt und eine neue Schutzschicht bildet. Eine einfache Auffrischung der Oberfläche trägt zur Verlängerung der Lebensdauer der Beschichtung bei. Es ist wichtig, die beschädigte Stelle sofort auszubessern, da sonst die Gefahr besteht, dass Wasser in das Holz eindringt und im Winter gefriert, wodurch die Beschichtung abblättert. Schäden lassen sich auch später reparieren, sie sind aber mit höheren Kosten verbunden.

    Reparatur und Pflege geölter Oberflächen

    Auch bei geölten Oberflächen empfehlen wir, diese ein- bis zweimal im Jahr zu reinigen und zu pflegen. Die Oberflächen sollten mit einem feuchten Tuch gereinigt und neu geölt werden. Vor dem Ölen muss die Oberfläche trocken und staubfrei sein. Ölen Sie die Oberfläche, lassen Sie das Öl 5 Minuten einwirken und wischen Sie dann die überschüssigen Reste mit einem Tuch in Richtung der Maserung ab.

  • Empfehlungen für die Wartung und Pflege von Glasflächen

    Verwenden Sie für die Glasreinigung handelsübliche Glasreiniger und ein weiches Tuch, das keine Kratzer oder Schäden verursacht. Entfernen Sie hartnäckige Flecken zunächst mit geeigneten Lösungsmitteln wie Ethanol, Aceton oder Reinigungsbenzin und spülen Sie dann mit Wasser nach. Bei der Reinigung mit Lösungsmitteln ist darauf zu achten, dass die Randabdichtung des Isolierglases, Dichtungen oder andere organische Teile wie Silikonfugen nicht beschädigt werden. Verwenden Sie zur Glasreinigung keine stark alkalischen Laugen oder Säuren, insbesondere keine Flusssäure oder Reinigungsmittel auf Flusssäurebasis. Reinigen Sie in kreisförmigen Bewegungen von oben nach unten und von innen nach außen. So stellen Sie sicher, dass das Reinigungsmittel aufschäumt und die gesamte Glasoberfläche gut reinigt.

  • Empfehlungen für die Wartung und Pflege von rostfreiem Stahl

    Produkte aus Edelstahl brauchen keine besondere Pflege, sie müssen nur regelmäßig gereinigt werden. Spuren von Staub, Ruß und Fingerabdrücken werden mit einem feuchten, weichen Tuch entfernt und mit einem trockenen Tuch nachgewischt. Hartnäckige Verschmutzungen wie Betonflecken und Putz können mit Reinigungsmitteln die Polierstoffe enthalten, entfernt werden. Bei Oberflächenrost, der durch feinen Metallstaub in der Luft verursacht wird (Straßennähe, Kies, Gebäude im Bau, Baustellen, längere wartungsfreie Phasen usw.), verwenden Sie ein Nylontuch und Wasser mit einem Zusatz von organischen oder mineralischen Verdünnungsmitteln. Im Anfangsstadium lässt sich Flugrost mit einem Tuch und stärkerem Reiben in Schliffrichtung beseitigen. Achten Sie bei der Reinigung immer darauf, in Schliffrichtung des Produkts zu säubern (parallel zur Struktur).

  • Empfehlungen für die Wartung und Pflege von Beschlägen und Dichtungen

    Schmieren Sie die beweglichen Teile der Beschläge mindestens zweimal pro Jahr mit säurefreiem Fett oder Öl. Dies erhöht deren Lebensdauer und verbessert die Funktion von Klinke und Zylinder. Schmieren Sie auch die Türbeschläge, wofür Sie am besten ein Beschlag-Spray anwenden. Verwenden Sie Graphitpulver für die Trockenschmierung des Zylinders. Prüfen Sie die Beschläge regelmäßig auf ihre korrekte Position, Befestigung und Verschleiß.

    Reinigen Sie die Dichtungen mindestens einmal im Jahr mit normalen milden Reinigungsmitteln, um die Funktionsfähigkeit zu erhalten. Zu empfehlen ist auch eine Reinigung mit Silikonsprays, was zur Verlängerung von Dichtheit und Lebensdauer der Dichtungen führt.

Eingangstüren
Gestalten Sie online Ihre Haustür nach Maß
Zum Haustüren-Konfigurator
Partner Werden
Werden Sie Pirnar Handelspartner
Entdecken Sie Ihre Geschäftsgelegenheit
top
Diese Website verwendet Cookies, um ihre Leistung zu verbessern.
Diese Cookies haben keinen Einfluss auf Ihre Privatsphäre. Mehr ...