Direkt zum Hauptinhalt
032 21421 9716

Tipps zur einfachen Türreinigung

Gerade weil sie extremen Temperaturunterschieden ausgesetzt ist, gehört die Eingangstür zu den Baumöbeln, die regelmäßig gewartet und gepflegt werden müssen. Lesen Sie unsere Tipps!

Tipps zur einfachen Türreinigung

Ihre Eingangstür ist täglich, meist sogar mehrmals am Tag in Gebrauch. Man geht die Tür hinein und geht hinaus, denkt aber selten daran, sie zu reinigen. Über eine Reinigung macht man sich erst dann Gedanken, wenn Schwierigkeiten beim Schließen und Öffnen auftreten, oder, noch schlimmer, wenn am erkennt, dass die Tür bereits abgenutzt und schmutzig wirkt.

Regelmäßige Pflege für eine längere Lebensdauer

Wir müssen uns bewusst sein, dass die Eingangstür vielen äußeren Einflüssen wie Staub, Feuchtigkeit, Rauch, Industriegasen und nicht zuletzt Hitze und Kälte am stärksten ausgesetzt ist. Gerade weil sie extremen Temperaturunterschieden ausgesetzt ist, gehört die Eingangstür zu den Baumöbeln, die regelmäßig gewartet und gepflegt werden müssen.

In wie ferne die Folgen schädlicher Einflüsse verhindert werden können, hängt auch vom Material der Tür ab. Unterschiedliche Materialien erfordern unterschiedliche Pflege. Beim Reinigen der Außenflächen vergessen Sie die Scharniere und Türhaken nicht. Im Laufe der Zeit sammeln sich verschiedene Verschmutzungen darauf an, wodurch deren ordnungsgemäße Funktion beeinträchtigt wird.

Achten Sie darauf, dass die Reinigungs- und Schutzmittel, die Sie dazu verwenden, keine ätzenden, abrasiven oder alkalischen Bestandteile bzw. organische Lösungsmittel enthalten, durch welche die Türoberfläche dauerhaft beschädigt würde. Probieren Sie das ausgewählte Reinigungsmittel vor der Anwendung aus, indem Sie es auf einer kleinen und verborgenen Fläche der Oberfläche anwenden.

Wie reinige ich eine hölzerne Eingangstür?

Zur Pflege, Reinigung und Schutz von Holzoberflächen werden spezielle Reinigungsmittel verwendet. Alternativ darf auch ein einfacher, hausgemachter Reiniger verwendet werden; Wasser mit ein bisschen Seife oder mildem Spülmittel schadet keiner Holz- oder lackierter. Wichtig: Oberflächen nach der Reinigung gründlich mit klarem Wasser abspülen und mit einem weichen Textiltuch abtrocknen.

Massivholztüren lassen sich relativ einfach mit einem Staubtuch säubern oder absaugen und können bei Bedarf mit einem Ventilator getrocknet werden. Bei hartnäckigen Verunreinigungen wie Teer-, Baumharz- oder Farbresten können diese am einfachsten entfernt werden, indem Sie einen Tropfen Olivenöl oder WD-40 auftragen, die hartnäckige Verunreinigungen einweichen lassen und sie dann sehr vorsichtig entfernen.

Bei mechanischen Schäden am Holzlack ist es aber ratsam, sich schnellstmöglich an einen Fachmann zu wenden. Kleinere Beschädigungen, Durchschläge, Risse und anfängliche Witterungsschäden am Lack können mit einem feinen Pinsel und durch Aufbringen einer geeigneten Acrylbeschichtung auf Wasserbasis behoben werden. Wenn Sie die Beschädigungen jedoch in der Anfangsphase nicht reparieren, muss die Tür bald wieder geschliffen und vollständig neu lackiert werden.

Eine spezielle Behandlung von Holzoberflächen mit einem Zweikomponentenlack (Struktur-Wirkung) ähnelt in gewisser Weise den Autolacken, genauer gesagt, im Gegensatz zu Standardlasuren und Holzbeschichtungen sind diese mehr oder weniger empfindlich in Bezug auf mechanische Belastungen, wie z. B. ein sanfter Aufprall mit einem Schlüsselbund, einem Schuh u. ä. Trotzdem bleibt die regelmäßige Reinigung auch bei solchen Türen eine Notwendigkeit.

Wie reinige ich pulverbeschichtete Aluoberflächen?

Lackierte Aluoberflächen können aufgrund verschiedener Umwelteinflüsse im Laufe der Zeit etwas ungleichmäßig mattiert werden, was auf den Verlust des ursprünglichen Glanzes vom Originallack zurückzuführen sind. Um dies zu vermeiden, sind die Aluoberflächen meist matt (ohne Glanz) lackiert.

Für die Reinigung von Aluoberflächen wird empfohlen, mindestens zweimal im Jahr sauberes Wasser mit einem minimalen Zusatz von pH-neutralen oder weniger alkalischen Reinigern zu verwenden. Am besten wählen Sie ein weiches, nicht abrasives Tuch aus und reinigen Sie die Oberfläche mit minimalem Druck.

Es wird empfohlen, die Tür immer bei mäßigen Außentemperaturen bis 25 °C zu reinigen. Verwenden Sie niemals aggressive, ätzende oder raue Substanzen, Säuren oder Metallbürsten.

Zur Entfernung von fettigen, öligen oder rußigen Stellen können Reinigungsmittel und nichtaromatische Lösungsmittel auf Kohlenwasserstoffbasis verwendet werden.

Eventuelle Klebstoff-, Silikonkautschuk- oder Klebebandreste können mit reinem Benzin entfernt werden. Das Ganze muss jedoch so schnell wie möglich durchgeführt werden, damit keine Rückstände trocknen können. Nach jeder Reinigung die lackierte Aluoberfläche gründlich mit sauberem und kaltem Wasser abwaschen.

Mögliche Schäden, wie z. B. kleinere Brüche an pulverbeschichtetem Aluminium können mit einem speziellen Poliermittel, das Pigmentpartikel eines geeigneten Farbtons enthält, repariert und aufgefüllt werden. Am besten überlassen Sie diese Reparatur einem Fachmann.

Wie reinige ich die Türglasflächen?

Zur effizienten Reinigung von Glasoberflächen können herkömmliche, salmiakfreie Glasreiniger verwendet werden. Beim Reinigen der kombinierten Holz-/Glastüren darf der Glasreiniger nicht mit dem Holz in Berührung kommen oder auf einer lackierten Holzoberfläche verbleiben. Zur Reinigung verwenden Sie weiche Textil- oder Papiertücher. Wenn Sie hartnäckige Flecken wie Teer oder getrocknete Farbstoffe vom Glas entfernen möchten, verwenden Sie am Besten Spiritus, Aceton oder Reinigungsbenzin. Das Glas mit klarem Wasser reinigen und trocknen reiben. Verwenden Sie niemals alkalische Reinigungsflüssigkeiten, Säuren oder fluoridhaltige Produkte.

Türschlösser und Beschläge von Eingangstüren aus Edelstahl reinigen

Auf allen Edelstahloberflächen kommt es durch Umwelteinflüsse (wie z. B. Regen, Staub, Verunreinigungen, Salz, schädliche Gase, Schmutz, Handcremes und dergleichen) zu einer chemischen Oxidation des Metalls sowie zu Verunreinigungen. Sichtbare Edelstahlbeschläge müssen daher mindestens einmal im Jahr, ggf. häufiger, mit speziellen, für die Edelstahlreinigung bestimmten Mitteln, gereinigt werden.

Für Aluscharniere (Haken, Griffe) sind pH-neutrale Reinigungsmittel ohne abrasive Partikel geeignet.

Sie können auch sauberes Wasser mit einem milden Geschirrspülmittel verwenden, oder auch spezielle Reinigungsmittel für eloxiertes Aluminium in Form von Pasten oder Flüssigkeiten. Diese erhalten Sie in Ihrem Fachgeschäft. Für die Reinigung von Beschlägen aus Messing gelten die gleichen Hinweise wie für die Alubeschläge.

Wie reinige ich eine Innentür effektiv?

Auch Innentüren müssen regelmäßig gereinigt werden. Wischen Sie sie jede Woche mit einem feuchten Tuch ab. Wenn Ihre Tür durch Flüssigkeit oder auf andere Weise schmutzig wird, reinigen Sie sie unverzüglich. Schmieren Sie die Türbänder regelmäßig mit einem geeigneten Schmierstoff, damit die Innentür so lange wie möglich ihre ursprüngliche Funktionalität beibehält.

Bei Innentüren ist in erster Linie das Material der Tür für die Reinigung von entscheidender Bedeutung: Holz, Aluminium, Glas oder Kunststoff. Jedes Material Bedarf einer richtigen Pflege:

  • Alutüren sollten bei einer Temperatur von max. 25 °C mit einem weichen Tuch und pH-neutralen Reinigungsmitteln gereinigt werden.
  • Mit einem sauberen, feuchten Tuch reinigen, dann trocken abwischen. Alle paar Jahre müssen jedoch die Imprägnierungsschicht oder Anstriche an Holztüren wiederhergestellt werden. Kugelschreiber- oder Bleistiftspuren entfernen Sie am schnellsten mit einem Radiergummi.
  • Zu warten sind die Kunststofftüren am einfachsten; bei Bedarf können Sie auch etwas aggressivere Reinigungsmittel verwenden.
  • Bei Innentüren mit Glaseinsätzen reinigen Sie diese mit einem Glasreiniger, danach mit Wasser gründlich abwaschen.

Wie reinige ich eine massive Schiebetür?

Eine stockende oder krachende Schiebetür ist lästig und bringt Schäden an Bodenbeläge. Das Stocken ist häufig auf die Ansammlung von Schmutz- und Staubpartikeln in den Führungen zurückzuführen, was durch regelmäßige Reinigung verhindert werden kann. Die Schienen der Schiebetür regelmäßig mit einer Mischung von milder Seife und heißem Wasser reinigen. Anschließend die gereinigte Oberfläche mit einem weichen Tuch abtrocknen.

Auch die modernsten Eingänge müssen gereinigt werden!

Moderne Eingangstüren sind technologisch hochwertige und fortschrittliche Meisterwerke, die sehr pflegeleicht sind. Sie bieten vielen mechanischen Belastungen einen ordentlichen Widerstand und sind farb- und lichtbeständig. Mit üblichen Reinigungsmitteln und minimalem Aufwand können Sie den Glanz sehr einfach und schnell wiederherstellen und ihren ursprünglichen Look beibehalten.


Eingangstür Zuhause Wartung

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Leistung zu verbessern.
Diese Cookies haben keinen Einfluss auf Ihre Privatsphäre. Mehr ...