Direkt zum Hauptinhalt
032 21421 9716

6 Ratschläge für den Frühjahrsputz Ihres Zuhauses

Der Frühling steht vor der Tür – jetzt ist die Zeit für einen gründlichen Frühjahrsputz Ihres Zuhauses. Erstellen Sie einen Plan und fangen Sie an.

6 Ratschläge für den Frühjahrsputz Ihres Zuhauses | Pirnar

Im Winter ist es am Schönsten, den Nachmittag im Pyjama zu verbringen, sich mit einer warmen Decke zuzudecken und mit einer Tasse aromatischen Tee oder einer heißen Suppe zu verwöhnen. Die Tage werden jedoch immer länger, die Sonnenstrahlen immer kräftiger und plötzlich scheint es als ob das regelmäßige Putzen nicht den Effekt mit sich brachte, den Sie sich wünschten. Wenn der Frühling eine Zeit der Renovierung und des Neubeginns ist, ist es wichtig, auch einen gründlichen Frühjahrsputz vorzusehen. Sie fühlen sich sofort viel besser und dadurch können Sie sich später wichtigeren Aktivitäten widmen. Öffnen Sie die Türen – der Frühling naht!

Erstellen Sie einen Plan

Nehmen Sie sich die Zeit und erstellen Sie einen effektiven Plan für den Frühjahrsputz. So wird Sie die Arbeit weniger belasten und eine unendliche Zufriedenheit füllt Sie an jedem laufenden Tag, wenn Sie die bereits erledigten Aufgaben abhacken können. Sorgen Sie dafür, dass Sie eine angemessene Menge an Reinigungsmittel wie Fensterreiniger, Reiniger für Holzelemente, Lösungsmittel und Ähnliches haben. Wir schlagen die Nutzung natürlicher, ökologischer Reinigungsmittel, ohne aggressive Stoffe vor. Diese werden die Oberflächen, die zu reinigen sind, nicht angreifen und sind zudem nicht gesundheitsschädlich. Vergessen Sie auf keinen Fall Müllsäcke, Putzlappen, Besen und andere Hilfsmittel. Teilen Sie sich die Arbeit in Abschnitte ein – jeden Tag einen Raum, wobei Sie größere Räume in Zonen aufteilen sollten. Versuchen Sie die Hausarbeit in einer Woche zu erledigen. Nehmen Sie sich noch eine zusätzliche Woche für die Aufgaben außerhalb des Hauses: Säubern von Pflastersteinen auf der Zufahrt, Beseitigung von Unkraut, Vorbereitung des Gartens für die Anpflanzung und das Aufräumen des Gartenschuppens.

Entledigen Sie sich Ihres Gerümpels

Wieder ist es an der Zeit die Schubläden und Schränke zu durchstöbern und die überflüssigen Sachen loszuwerden. Falls Sie das schon lange nicht mehr gemacht haben, ist der Frühjahrsputz definitiv der Aktionsanlass. Nehmen Sie alle Kleider aus Ihrem Schrank und teilen Sie sie in drei Gruppen auf: behalten, verwerfen, verschenken. Falls Sie ein Kleidungsstück für langer als ein Jahr nicht getragen haben, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sich das nicht mehr ändert. Gut erhaltene Teile können Wohltätigkeitsorganisationen geschenkt werden, Sie können aber auch einen Kleidungstausch mit Ihren Freundinnen organisieren. Was wirklich nicht mehr getragen werden kann geben Sie in die Altkleidersammlung, oder bringen Sie sie in einen Second Hand Laden zum Weiterverkauf.

Dies ist auch die Zeit, Ihre Speisekammer durchzustöbern und alle Nahrungsmittel mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum und auch Geschirr, dass Sie nicht mehr verwenden, zu entsorgen. Auch bei Gläsern, Tassen und Tellern muss eine Auswahl getroffen werden. Vielleicht ist es auch Zeit für ein neues Set, anstatt einzelne Teile zu sammeln. Vergessen Sie auch nicht Ihr Büro, Ihre Garage, Werkstätte oder Ihr Gartenschuppe. Überall kann viel zusätzlicher Raum geschaffen werden. Das setzt natürlich voraus, dass Sie beim „Entrümpeln“ nicht sentimental werden, und sich von den Sachen trennen können.

Sorgen Sie für saisonale Tätigkeiten

Falls Sie das nicht schon früher erledigt haben, ist jetzt die Zeit für die regelmäßige Wartung Ihrer Klimaanlage. Am besten ist es, einen Experten, der Ihr Gerät kontrolliert, reinigt und desinfiziert zur Hilfe zu rufen. Das ist sehr wichtig, da Staub und verunreinigte Filter Schimmelentwicklung verursachen. Auch das Gerät selbst kann überheizen und Sie atmen Luft ein, die alles Andere als sauber ist. Außerdem reduziert eine regelmäßige Wartung den Stromverbrauch und verhindert, dass Ihnen die Klimaanlage am heißesten Sommertag die Freundschaft kündigt.

Am Ende der Heizsaison sollten auch die Heizungs- und Lüftungsgeräte sowie der Schornstein gewartet werden. Dank einer gründlichen Reinigung bleiben diese Geräte für die kommende Saison funktionsfähig. Durch die Beseitigung des Russes verhindert man die Korrosionsbildung, während die richtigen Einstellungen der Dampfkessel für angemessene Emissionen sorgen. Besitzer von Solarkollektoren sind sicher dankbar über den Hinweis, dass es eine gute Idee ist, die Kollektor zu überprüfen und gründlich abzuwischen.

Fenster und Türen nicht vergessen

Sparen Sie sich das Reinigen der Glasflächen für einen bewölkten Tag auf, da die Sonne das Reinigungsmittel zu schnell trocknet und auf dem Glas Flecken und Abwaschspuren sichtbar bleiben. An Glastüren können so wie an Fenstern normale Glasreiniger und Putzlappen, die keine Fasern oder Spuren hinterlassen, verwendet werden. Auch elektrische Fensterreiniger und Roboter, die die Arbeit automatisch erledigen, könnten sich als nützlich erwiesen.

Reinigen Sie Fensterrahmen und Eingangstüren sanft aber gründlich mit einem weichen Putzlappen und mit einer Mischung aus Reiniger und Wasser. Machen Sie die Oberflächen nicht zu sehr nass, sondern trocknen Sie sie laufend. Nehmen Sie sich während dem Reinigen Zeit und kontrollieren Sie die Eingangstür, da sie während des Winters hätte beschädigt werden können. Achten Sie besonders auf Risse im Glas oder an den Türflügeln, auf verblasste oder angeschlagene Farbe, Feuchtigkeit oder Beschädigungen auf den Dichtungsmitteln.

Auffrischen der Holzoberflächen

Schieben Sie Möbel und Teppiche zur Seite und wischen Sie den hölzernen Boden mit einem besonderen Flüssigreiniger oder einer Paste. Falls nötig, wachsen Sie den Boden. Widmen Sie sich auch den Innentüren: überprüfen Sie, dass die Holzflächen nicht beschädigt wurden. Beschädigungen und Risse müssen so repariert werden, dass keine Feuchtigkeit eindringen kann. Entfernen Sie den Schmutz mit einem feuchten Putzlappen. Intensives Reiben und trockene Putzlappen können Schäden an der Oberfläche verursachen. Auf keinen Fall scharfe Bürsten, Werkzeuge oder grobe Putzlappen benutzten. Auch massive Holzmöbel verdienen eine gründliche Reinigung und Polierung. Kontrollieren Sie jedoch die Inhaltsstoffe des Reinigungsmittels und der Politur. Bevor Sie sie verwenden, überprüfen Sie die Anleitungen der Möbelherstellers.

Laden Sie den Frühling ein

Der Hauseingang sollte zu jeder Jahreszeit einladend wirken. Wenn Sie während des Frühjahrsputzes vor der Eingangstür fegen und aufwischen, die Fußmatten auswechseln, die Spinnennetze entfernen und die Außenlichter abwischen, denken Sie auch über die Frühlingsdekoration des Eingangs nach. Die Dekoration der Haustüren wird ziemlich vernachlässigt, wenn Sie es jedoch angehen, kann es frische und gute Laune bei jedem Eintritt und Austritt aus Ihrem Zuhause bringen. Denken Sie über Topfpflanzen, Laternen oder Blumenarrangements nach, die Sie neben die Eingangstür dekorativ platzieren und genießen Sie die schönsten Tage des Jahres, die einladend wirken.


Zuhause Eingangstür Wartung Frühjahrsputz


Kataloge

Laden Sie unsere Kataloge als PDF herunter und lassen Sie sich inspirieren!

Ich bin ausdrücklich mit der Aussage über die Datenschutzverordnung einverstanden. Mit der Anforderung der Kataloge stimme ich zu, dass mich das Unternehmen Pirnar, oder seine Partner, um meine Anfrage zu bearbeiten, ein Angebot zu erstellen oder mich bezüglich der Produkte Pirnar zu beraten, per E-Mail oder per Telefon kontaktieren darf. Sie können den Widerruf entweder postalisch an die folgende Anschrift: Pirnar d.o.o. Bravnicarjeva 20, 1000 Ljubljana, Slovenien oder per Email an: verkauf@pirnar.de übermitteln. Mehr

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Leistung zu verbessern.
Diese Cookies haben keinen Einfluss auf Ihre Privatsphäre. Mehr ...